Lukas Hospiz Herne
Aufnahme / Aufenthalt
Die Hospiz-Idee
Die Lebensphase_des Sterbens
Die Trauerbegleitung
Hospiz- oder Palliativ-_betreuung?
Ehrenamtliche im Hospiz

Meinungen / Erfahrungen
Schulprojekt "Leben bis zuletzt"
Der Förderverein_Lukas-Hospiz e.V.

Seite drucken

Ehrenamtliche Mitarbeiter wurden Zertifiziert

Im Juni 2010 wurden 17 ehrenamtliche Mitarbeiter für das Lukas-Hospiz zertifiziert.

Qualifizierende Vorbereitung

Die qualifizierende Vorbereitung für ehrenamtliche Hospizhelfer fand im Rahmen eines Basiskurses (40 Std.) und eines Aufbaukurses (72 Std.) in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Ruhr im Lukas-Hospiz Herne statt.
Themen waren u. A. ethische Fragen, Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit, Gesprächsführung, Lebensbilanz, Begegnung mit Tod im eigenen Leben, Trauer und Abschied, Spiritualität am Lebensende.
Im Anschluss an den Basiskurs bot ein Praktikum einen Einblick in die Hospizarbeit mit der Möglichkeit herauszufinden, wie sich die Begegnung mit Menschen in ihrer letzten Lebensphase gestaltet.

Inhalte Basiskurs (40 Stunden):
- Einführung – Einblicke – Klärungen
- Ethische Fragen
- Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit im Lukas-Hospiz
- Gesprächsführung
- Sich selbst im Blick behalten

Praktikum im Hospiz (minimal 12 Stunden)

Inhalte Aufbaukurs (72 Stunden):
- Für sich selbst sorgen
- Lebensbilanz
- Gesprächsführung
- Krankheitsbilder
- Begegnung mit Tod im eigenen Leben
- Diesseits und jenseits des Todes
- Trauer
- Abschied nehmen
- Rückblick und Ausblick

 

Download:

Konzept zur ehrenamtlichen Arbeit im Lukas-Hospiz 

Der stellvertretende Pflegedienstleiter, Herr Martin Heldmann,
koordiniert die ehrenamtliche Arbeit.
Sie können ihn errreichen unter
Telefon: 0 23 23 - 229 71 11 oder senden Sie eine
E-Mail: heldmann.ea@lukas-hospiz.de