Lukas Hospiz Herne
Aufnahme / Aufenthalt

Die Hospiz-Idee
Die Lebensphase_des Sterbens
Die Trauerbegleitung
Hospiz- oder Palliativ-_betreuung?
Ehrenamtliche im Hospiz
Meinungen / Erfahrungen
Schulprojekt "Leben bis zuletzt"
Der Förderverein_Lukas-Hospiz e.V.

Seite drucken

Für wen sind wir da?

Wir nehmen Gäste auf, die lebensbedrohlich erkrankt sind und bei denen nach menschlichem Ermessen und den heutigen Möglichkeiten der Medizin weder Heilung noch Stillstand der Erkrankung erreicht werden kann. Auch muss eine begrenzte Lebenserwartung bestehen.

Im Regelfall sind folgende Krankheitsbilder Grund für eine Hospizversorgung, wenn weder durch Angehörige, ambulante Dienste oder hausärztliche Versorgung eine umfassende Behandlung, die notwendige optimale Pflege, die Schmerztherapie und die psychosoziale Begleitung gewährleistet werden können:                         

  • fortgeschrittene Krebserkrankungen 
  • „ausbehandelte“ Herz- und Lungenerkrankungen, Endzustand chronischer Nieren- und Leber-Erkrankungen 
  • Erkrankungen des Nervensystems mit unaufhaltsam fortschreitenden Lähmungen, insbesondere Endzustand progressiver Muskeldystrohie,
  • Multipler Sklerose, Amyotropher Lateralsklerose (degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems),
  • Aids

Einweisungen sind über den Hausarzt oder aus einem Krankenhaus  möglich. Schwerkranke Patienten können  auch direkt oder durch Angehörige eine Hospiz-Aufnahme wünschen, die dann vom medizinischen Dienst im Hospiz bei Bedarfslage bestätigt wird.

Hospizleitung Frau Anneli Wallbaum

Hospizleitung Frau Anneli Wallbaum
Telefon: 0 23 23 - 229 71 11
Fax: 0 23 23 - 229 71 28

E-Mail: wallbaum@lukas-hospiz.de

 
Sie können sich aber auch jederzeit direkt mit Ihren Fragen an uns wenden.