Lukas Hospiz Herne
Aufnahme / Aufenthalt

Die Hospiz-Idee
Die Lebensphase_des Sterbens
Die Trauerbegleitung
Hospiz- oder Palliativ-_betreuung?
Ehrenamtliche im Hospiz
Meinungen / Erfahrungen
Schulprojekt "Leben bis zuletzt"
Der Förderverein_Lukas-Hospiz e.V.

Seite drucken

Alles auf einen Blick

Aufnahmekriterien

Im Regelfall sind folgende Krankheitsbilder Grund für eine Hospizversorgung, wenn weder durch Angehörige, ambulante Dienste oder hausärztliche Versorgung eine umfassende Behandlung, die notwendige optimale Pflege, die Schmerztherapie und die psychosoziale Begleitung gewährleistet werden können, immer unter dem Aspekt der auf  3 - 6 Monate einzugrenzenden Lebenserwartung:                      

Einweisungen sind vom Hausarzt oder aus einem Krankenhaus möglich. Schwerkranke Patienten können auch von sich oder durch Angehörige eine Hospiz-Aufnahme wünschen, die dann vom medizinischen Dienst im Hospiz bei Bedarfslage bestätigt wird.

Der Weg zu uns

Aus dem Krankenhaus

Wenn der behandelnde Arzt in Absprache mit dem betroffenen Patienten und den Angehörigen den Hospizaufenthalt empfiehlt, wenden Sie sich bitte an den zuständigen Sozialarbeiter oder die Pflegeüberleitungskraft.

Sie werden alle nötigen Formalitäten mit Ihnen besprechen und den Gast bei uns anmelden.Nehmen Sie dann Kontakt mit Frau Wallbaum auf, gerne zeigen wir Ihnen das Haus und stehen für ein Gespräch zur Verfügung. Hier erhalten Sie auch Informationsmaterial.

Aus dem häuslichen Umfeld

Wenn Betreuung zuhause nicht mehr möglich ist, und/oder der behandelnde Arzt die Aufnahme  befürwortet, wenden Sie sich direkt an uns. Fr. Wallbaum bespricht dann mit Ihnen die nötigen Schritte.

Formalitäten

Pflegeeinstufung sollte erfolgt oder zumindest beantragt sein

Verordnung für Hospizpflege / vom behandelnden Stationsarzt oder Hausarzt / Download
Antrag auf vollstationäre Hospizleistungen / Download

 

Bei Aufnahme:

Personalausweis

Versicherungskarte

Befreiungsausweis

30,00 € (wird hinterlegt für evtl. Auslagen, Friseur, Fußpflege etc.)

Aufnahmezusage

Nach erfolgter Aufnahmezusage können Sie vorab das Zimmer persönlich gestalten.
Aus dem Krankenhaus wird der Transport von der Station organisiert.
Bei Aufnahme von zu Hause organisieren Sie den Transport bitte selbst.

Angehörigen-Aufenthalt

Angehörige sind im Haus jederzeit willkommen. Es stehen 5 Angehörigen-Zimmer zur Verfügung.  Bitte fragen Sie nach der Handreichung für Angehörige.

Kosten

Die Eigenbeteiligung des Gastes entfällt durch eine Gesetzesänderung seit dem 01.08.2009 völlig. Ihnen entstehen keine Kosten mehr.

Pflegestufe

I:

entfällt 

II:

entfällt  

III:

entfällt

Die Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung rechnen wir direkt ab.

Aufenthaltsdauer

Die Verordnung für Hospizpflege ist zunächst auf vier Wochen befristet. Alle vier Wochen müssen wir eine weitere Verordnung einreichen und eine Verlängerung der Kostenzusage erwirken.

Sollte die Kostenzusage abschlägig beschieden werden, setzten wir uns rechtzeitig mit Ihnen in Verbindung, um  den Fortgang zu besprechen.

Ärztliche Versorgung

Auch bei uns im Hause wird der Gast in der Regel von seinem ihm bekannten Hausarzt weiter betreut.

Wir stellen rechtzeitig vor Aufnahme den Kontakt zu ihm her und bitten um Hausbesuch.
Sollte fachärztliche Mitbehandlung nötig sein, geschieht das nach Absprache mit dem Hausarzt auf dem Überweisungsweg.

 

Stand: Januar 2015